top of page

Schade Fathi

Shadi Fathi wurde 1977 in Teheran in einer kurdischen Familie geboren und trainierte Setar bei Ostad Dariush Tala'i, dem großen Meister des Tar und Setar. Mit 15 Jahren wurde sie Konzertsolistin. Um ihr Wissen zu vervollkommnen, studierte sie Zarb bei Arash Farhangfar und Daf bei Mehrdad Karim-Khavari im Einklang mit der Ghaderiyeh-Bruderschaft des iranischen Kurdistans.

 

2002 zog sie nach Frankreich und schloss sich vielen Projekten (Musik, Tanz, Theater) an, die sie bereicherte
seiner Praxis der persischen klassischen Musik.

 

Discographie :

 

Kali Sultana - Der Schatten des Ghazal / Titi Robin. (2008) 

(Naiv)

 

„Kaki Fimi“ / PAKA PAKA CORPORATION. (2012)

(Die andere Besetzung)

 

Confluence#1 / Isabelle Courroy. (2014)

(Buda Musik) 

 

Aashenayi. Musikalische Begegnung im osmanischen Land / Canticum Novum (2015)

(Ausgaben Ambronay) 

 

Quellen / Lévon Minassian (2016)

 

(Fern)

 

 

Originalmusik und Aufführung : „ Yalda “

Kurzfilm unter der Regie von Roshanak Roshan / Le-loKal Production (2016)

bottom of page